Kleine Poliermaschine

Kleine Poliermaschine für kleine Kratzer

Jedes Auto wird ab und zu dreckig. Sollte das passieren, fährst du einfach in eine Waschstraße und lässt dein Auto einmal gründlich abspülen, damit es wieder wie neu aussieht. Aber was ist wenn dein Auto nicht nur beschmutzt ist, sondern auch kleine Steinkratzer auf der Motorhaube oder an den Türen bekommt? Für solche Fälle gibt es die perfekte Antwort, eine kleine Poliermaschine. Eine kleine Poliermaschine ist für jeden Haushalt eine gute Idee, sie ist nicht gerade teuer und meist oft zu gebrauchen.

Wofür benutzt ich die Poliermaschine?

Autos bekommen manchmal Kratzer, mal kleinere, mal größere. Wenn die Kratzer nur die Lackoberfläche beschädigt haben, wird eine Poliermaschine genutzt um wieder neues Leben in den Lack deines Auto zu bringen. Aber nicht jeder hat Lust sich eine riesige Poliermaschine zu kaufen oder zur Werkstatt zu fahren, um dort ein Vermögen ausgeben zu müssen. Genau dafür gibt es die kleine Poliermaschine. Sie ist einfach zu benutzten, nicht so teuer wie eine große oder der Besuch in einer Werkstatt und ist vor allem aber auch genau so effektiv.

Wie benutzt man eine kleine Poliermaschine?

Eigentlich ist das ganz einfach. Eine Poliermaschine läuft logischer Weise mit Strom, also brauchst du auf jeden Fall eine Möglichkeit für den Zugang zu einer Steckdose. Der Rest ist auch nicht so schwer. Du guckst am Auto wo die Stellen sind, die du polieren möchtest und haltest mit dem Polierkopf auf diese Stellen. Dann startest du die Maschine an der Stelle, an der du anfängst. Der Polierkopf fängt sich dann an zu drehen. Während er sich dreht bewegst du die kleine Poliermaschine einfach ein bisschen in kreisenden Bewegungen über die Stelle an der, der Kratzer ist und nach ein paar Minuten sollte dein Auto wieder wie neu aussehen.

Warum kauf ich eine kleine Poliermaschine und keine Große?

Das beantwortet sich eigentlich schon in der Frage. Der Unterschied ist, das kleine Poliermaschinen eben nicht so groß sind und sich deshalb viel besser und leichter benutzten lassen. Große Poliermaschinen werden eher in Werkstätten genutzt um schneller viele größere Lackschäden zu beseitigen. Zudem spielt der Preis natürlich auch noch eine sehr entscheidende Rolle. Im Gegensatz zu ungefähr 400 Eure die für eine große Poliermaschine gezahlt werden, bezahlt man für eine recht gute kleine Poliermaschine nur so um die 100 Euro. Der Preisunterschied ist also schon ziemlich groß.

Welche soll ich mir denn jetzt kaufen?

Es gibt sehr viele verschiedene Poliermaschinen. Die eine ist handlicher, die andere ist Leistungsstärker und einer andere ist wiederum noch viel günstiger. Es wurden schon ziemlich viele Tests durchgeführt und von Nutzern bewertet, aber es kommt natürlich auch darauf an, was einem wichtig ist. Kauft man die Poliermaschinen nur für ein oder zwei Anwendungen, dann ist es wahrscheinlich schlauer eine günstigere Variante zu kaufen. Sollte man jedoch öfters in den Bergen oder anderweitig Off-Road fahren, wäre eine Leistungsstärkere Maschine, für mehr Anwendungen die vermutlich bessere Idee.

Wenn du willst kannst du auch einfach mal selber im Internet nach verschiedenen Tests suchen und schauen was zu dir passt. Solltest du keinen Test finden kannst du dir auch einfach die Kundenbewertungen von verschiedenen Produkten auf verschiedenen Webseiten durchlesen um zu deiner finalen Entscheidung zu kommen.

Poliermaschine Test
Logo
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
vergleichen
0